Geschichte

Unser Fußballverein wurde im Jahr 1963 als „SC Tuniberg Tiengen“ gegründet, im selben Jahr, als die Bundesliga eingeführt wurde und als der Ort Tiengen, damals mit nur 670 Einwohnern, noch nicht zu Freiburg gehörte.

Im Registergericht Freiburgs wurde der Verein 1974 unter der Nummer 902 und dem Namen „Sport-Club Freiburg-Tiengen e.V.“ eingetragen.

Zur Saison 1983/84 wurde unser Clubheim gebaut, mit großem Engagement der Mitglieder und auch mit einigem finanziellen Risiko sowie persönlichen Bürgschaften. Das schmucke Vereinsheim mit Gastwirtschaft entpuppte sich im Nachhinein als große Hypothek und sorgte für viel Kopfzerbrechen und Gesprächsstoff.

Auf sportlicher Seite waren 1993/94 und 2008/09 die Aufstiege der Aktiven in die Kreisklasse A die nennenswertesten Ereignisse. Im Jahr 2008 gelang als Ausrichter der Gewinn des „Tuniberg Weinwanderpokal“.

2013 jährte sich Gründung des SC Freiburg-Tiengen zum 50. Mal. Bei allem begründeten Stolz begann aber auch eine schwierige Phase für den Verein. Zur Saison 2013/14 gingen die Aktiven eine Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein ASV Merdingen ein.

Kurz darauf stand der Verein vor der Selbstauflösung, denn ein neuer Vorstand konnte erst nach längeren Bemühungen gefunden werden. Als dies letztlich gelang, ließ die finanzielle Situation des Vereins nur die Abmeldung der Herrenmannschaft zu, was allerlei Mißstimmungen im Umfeld nach sich zog.

Dennoch gelang 2014 der Umschwung mit Energie, Disziplin, neuen Ideen und etwas Glück. So besteht nun nicht nur Chance, den Jugendfußball in Tiengen längerfristig zu erhalten, sondern ab der Saison 2015/2016 kann der Verein wieder mit zwei Aktiven-Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen und versuchen, verloren gegangene Sympathien zurückzugewinnen.